Herzlich Willkommen bei der glp Bezirk und Stadt Rheinfelden

Nicht schon wieder ein Kuhhandel

» mehr

Die glp Kt. AG empfiehlt das neue Geldspielgesetz zur Ablehnung

Die Grünliberalen sind der Ansicht, dass das neue Geldspielgesetz ein gefährliches Spiel mit der bisher praktizierten Freiheit im Internet darstellt – diese ist aus Sicht der
glp klar zu erhalten. Das Geldspielgesetz würde mit den neu eingeführten Netzsperren
einmal mehr Protektionismus für eine einzige Schweizer Branche bieten und den freien
Markt verzerren. Es ist weiter anzunehmen, dass der Schwarzmarkt unfreiwillig damit
gefördert würde. Die Grünliberalen wollen allerdings auch nicht den „Status quo“ beibehalten, sondern würden ein Nein zum Geldspielgesetz als Ausgangslage zur
Erarbeitung einer liberalen Gesetzgebung betrachten.

Teilrevision der Kernenergie- verordnung, der Kernenergie- haftpflichtverordnung, der Ausserbetriebnahme- verordnung sowie der Gefährdungsannahmen- verordnung auf Bundesebene

Die Grünliberalen sind mit den geplanten Revisionen nicht einverstanden. Einzig die Teilrevision der Kernenergiehaftplichtverordnung ist in der geplanten Version vertretbar. Insgesamt muss aus Sicht der Grünliberalen der Bevölkerungsschutz massgebend für die Kriterien eines AKW-Betriebes sein. Können diese, wie im Fall von Beznau nicht oder nicht mehr erfüllt werden, so ist das betroffene AKW entweder aufzurüsten oder stillzulegen. Es kann nicht sein, dass die Vorschriften, dem Zustand der AKW’s angepasst werden. Der Bundesrat agiert hier ganz nach dem Motto: „Was nicht passt wird passend gemacht!

Die glp Bezirk Rheinfelden erhält eine neue Führung. Roland Agustoni tritt als Präsident zurück.

Die diesjährige Mitgliederversammlung der glp Bezirk Rheinfelden war eine Besondere. Roland Agustoni konnte im B15 zahlreiche Mitglieder und Interessierte begrüssen, was ihn ausserordentlich freute. Dies zeigt auf, dass sich die Parteibasis verstärkt und breit abstützt ist.

» mehr

Alexander Huber in die Schulpflege Rheinfelden

Die Grünliberale Partei Rheinfelden empfiehlt den Wählerinnen und Wähler aus Rheinfelden, Alexander Huber, Jahrgang 1973 zur Wahl in die Schulpflege. Als Vater von drei Kindern im Alter von 5,11+13Jahren stehen im schulische Belange nahe. Beruflich ist Alexander Huber in der Forschung und Entwicklung neuer Krebstherapien tätig

» mehr

Die GLP nominiert Dominik Burkhardt für die Stadtratswahlen

An ihrer vergangenen Mitgliederversammlung nominierten die Mitglieder der Grünliberalen Partei einstimmig Dominik Burkhardt zu ihrem Stadtratskandidaten. Dominik Burkhardt mit Jahrgang 1976, lebt seit über zehn Jahren in Rheinfelden und lernte zu schätzen, was diese Stadt alles bietet.

» mehr

Keine erneute Kandidatur von GLP – Stadträtin Béa Bieber

Der Vorstand der GLP Rheinfelden teilt mit, dass sich ihre Stadträtin Béa Bieber nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellt. Nach 4 Jahren als Mitglied der Schulpflege und nun 20 Jahren als Stadträtin möchte sie dieses Amt jetzt jüngeren Kräften überlassen.

» mehr

Nein zur Aargauischen Volksinitiative„Ja zu einer guten Bildung – Nein zum Lehrplan 21“

Die vorliegende Initiative zielt einzig und allein auf die Verhinderung der Einführung des Lehrplans 21 im Kanton Aargau ab und ist daher vom Titel her irreführend.

» mehr

Wortmeldung des Präsidenten zum Rheinuferweg anlässlich der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2016

Die vom Stadtrat in der Botschaft vorgestellte Variante mit Asphaltbelag entspricht nicht den Vorstellungen der GLP und auch nicht unserem damaligen Antrag.

» mehr