Freitag, 14. September 2018

glp Rheinfelden nominiert Ensar Can für die GPFK

An der ausserordentlichen Mitgliederversammlung der glp Bezirks- und Stadtpartei vom 18. Oktober wurde Ensar Can für die Ersatzwahl der Geschäftsprüfungs- und Finanzkommission nominiert. Die Wahl findet am 25. November statt.

Ensar Can ist promovierter Ökonom und arbeitet bei einem Wirtschaftsdachverband im Bereich der Wirtschafts- und Bildungspolitik. Durch seine beruflichen Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik und seinem gesellschaftlichen Engagement, bringt er beste Voraussetzungen zur Erfüllung der wichtigen Aufgaben eines GPFK Mitglieds. Die Wahl von Ensar Can würde der GPFK zusätzliche Dynamik verleihen und das gesunde politische Gleichgewicht in der Kommission weiter erhalten. Seine Motivation für die GPFK Kandidatur beschreibt Can selbst wie folgt: «Wieso kandidiere ich für die GPFK? Während meiner früheren beruflichen Tätigkeit in der angewandten Wirtschaftsforschung habe ich vor allem eines gelernt: analytisches Denken und Vorgehen. Auf diese Eigenschaft greife ich in meinem aktuellen Beruf in der Wirtschaftspolitik täglich zurück, wenn ich politische Geschäfte kritisch durchleuchte, Stellungnahmen verfasse und Positionspapiere schreibe. Genau diese Eigenschaft ist auch wichtig für eine Mitgliedschaft in der GPFK. Als politisch interessierter und gesellschaftlich engagierter Mensch möchte ich mich für unser Rheinfelden mit Überzeugung und voller Dynamik einsetzen.»