Montag, 1. Januar 2018

Die glp Bezirk Rheinfelden erhält eine neue Führung. Roland Agustoni tritt als Präsident zuruck.

Die diesjährige Mitgliederversammlung der glp Bezirk Rheinfelden war eine Besondere. Roland Agustoni konnte im B15 zahlreiche Mitglieder und Interessierte begrüssen, was ihn ausserordentlich freute. Dies zeigt auf, dass sich die Parteibasis verstärkt und breit abstützt ist.

Neben den üblichen Traktanden wie Budget etc. wurden als wichtiger Tagesordnungspunkt die Rheinfelder Gemeindeversammlungstraktanden diskutiert. Ohne grosse Diskussion stimmte die Versammlung allen Traktanden einstimmig zu. Bezüglich des Antrages zur Steuersenkung von 100% auf 95% wird von Seiten der glp darauf hingewiesen, dass diese geplante Senkung mitgetragen wird, jedoch nur unter der klaren Prämisse, dass allfällig nötig werdender Stellenausbau in der Rheinfelder Verwaltung oder Anpassungen an Leistungsverträgen und wertvolle Projekte mit Partnern problemlos Platz finden müssen. Dass dies möglich ist, zeigt die Finanz-Prognose der Stadt Rheinfelden für die nächsten Jahre auf. Im Zentrum der diesjährigen Mitgliederversammlung stand die Verabschiedung von Roland Agustoni als Bezirks- und Stadtparteipräsident und die Wahl eines neuen Vorstandes. 2010 war Roland
Agustoni Gründungsmitglied der Sektion Rheinfelden und leitete sie 7 Jahre mit grossem Geschick als Präsident. Sein engagiertes und erfolgreiches Wirken wurde entsprechend gewürdigt und mit einem Sozialzeitausweis dokumentiert und unter grossem Applaus verdankt. Neu zur Wahl in den Vorstand stellten sich folgende Personen:

Dominik Burkhardt, Michael Derrer, Jon Forrer, Serap Hänggi, Stève Piaget und Béa Bieber.


Alle wurden einstimmig gewählt, Béa Bieber auch als neue Bezirks- und Stadtparteipräsidentin . Max Emmenegger betreut als Kassier noch für ein weiteres Jahr die Parteikasse. Béa Bieber freut sich auf die neue Herausforderung und ist sich der Erwartungshaltung an sie
bewusst. Zusammen mit ihren neuen Vorstandskollegen(in) wird sie die Parteiarbeit aktiv im Januar 2018 aufnehmen.