Mittwoch, 7. April 2021

Medienmitteilung zum Rheinfelder Jahresmotto "Natur und Energie"

Die glp Rheinfelden freut sich über das gewählte Rheinfelder Jahresmotto und ist überzeugt, dass damit das Thema Naturschutz eine grössere Bedeutung erlangt.

Das vom Stadtrat gewählte Jahresmotto 2021 von Rheinfelden «Natur & Energie» ist das Bestmögliche und einzig Richtige. Wir gratulieren dazu!

Ganz so schwarz wie «die Grünen Rheinfelden» sehen wir die Lage nicht. Wir glauben, das Jahresmotto steht als Bekenntnis der Stadt für ihren zukünftigen Umgang mit der Natur.

Bisher hat man in Rheinfelden wenig Geld und Ressourcen für die Umwelt bereitgestellt. Umweltaspekte bei Baugesuchen wurden manchmal ausser Acht gelassen und bei eigenen Projekten nicht immer vorbildlich umgesetzt. Das wird sich jetzt ändern, das freut uns!

Kurzfristig kann man in der aktuellen Corona-Situation zum Jahresmotto keine grossen «Würfe» erwarten. Als konkrete Projekte sind in diesem Jahr ein Wildpflanzenmarkt sowie ein Tag der offenen Gärten bekannt. Immerhin, dies ist ein erster Schritt. Insgeheim hätten wir uns aber doch etwas mehr erhofft. Die glp versteht aber, dass es Zeit braucht, sich neu zu orientieren, einzulesen, Ideen zu entwickeln und die Zusammenarbeit mit lokalen Naturschutz-Organisationen wirkungsorientiert zu stärken.

Allzu viel Zeit sollte aus unserer Sicht jedoch nicht mehr verloren werden. Zum Beispiel mit der Erhöhung des Budgets ab spätestens 2022 für Umweltschutz, um unsere Naturschutzgebiete von (ehemals) nationaler Bedeutung zu sanieren, um Bauherren nachhaltig auf geltende kantonale und nationale Umweltschutzgesetze hinzuweisen, um Gemeinde eigenes Land naturnah zu gestalten, Anpassungen am Raumentwicklungskonzept unter Einbezug des Bereichs «Biodiversität» anzugehen, eine Bauordnung zu erlassen, welche Energieeffizienz fördert und vor Zersiedlung schützt, ein zusammenhängendes Velonetz zu planen, eine Kampagne zur Abholzung von Kirschlorbeer und Sommerflieder zu starten, Beratung für Gartenbesitzer anzubieten, neue Biotope und Naturschutzgebiete anzulegen und deren Vernetzung sicherstellen etc.

Die glp Rheinfelden ist jederzeit gerne bereit, entsprechende Konzepte und Projektbeschreibungen bereitzustellen sowie Kostenschätzungen und Pläne mit den Behörden zu teilen. Gerne würden wir damit zu Erfolgen für unsere Stadt beitragen. Ein Copyright braucht und gibt es in der Politik zum Glück nicht. Wir möchten uns baldmöglichst mit der nächsten Generation von Umweltprojekten befassen. Projekte, die nicht nur die Zerstörung aufhalten, sondern die natürlichen Systeme und unsere Natur so weit stabilisieren, dass wir alle noch viele Generationen von ihr und mit ihr leben können.

Der Vorstand, glp Rheinfelden